Köln

Cologne

     

Die Schildergasse

Die Schildergasse gehört (zusammen mit der "Hohe Straße") zu den meist besuchten Einkaufsstrassen
Europas. Hier tummeln sich größere und kleinere Ladengeschäfte dicht nebeneinander. Große Modeketten,
große Parumerien, große Fast Food Restaurants genauso wie kleinere regionale Geschäfte/Ketten.
Ein buntes Treiben erschließt sich dem Besucher. Oftmals finden sich Strassenmusikanten,
Drehorgelspieler und alle Arten von Künstlern in der Schildergasse.
Hin und wieder gibt es Umfragen von Fernseh- oder Radioteams zu diversen Themen. Auch Werbeagenturen
und Spendeneinrichtungen versuchen mit Befragungen und/oder Spendenaufrufen die Besucherströme
für sich zu nutzen. Meine subjektive Empfindung in der Schildergasse ist sehr gut, denn die Häuserfronten
stehen so weit auseinander, dass sich ein Gefühl von Weite und Freiheit einstellt, obwohl es oft sehr voll
ist.
Die Schildergasse beginnt am Neumarkt und endet an der Kreuzung zur Hohe Strasse, die direkt zum
Dom führt. Folgt der Fußgänger auf der Schildergasse dem weiteren geraden Verlauf, so geht die
Schildergasse in die Gürzenichstrasse über, welche ihrerseits am Heumarkt (in Rheinnähe) endet.