Köln

Cologne

     

Lexikonpunkt I

 


* IDS:

Die Abkürzung IDS steht für die Internationale Dental-Schau. Die alle 2 Jahre in Köln statt findende IDS ist die
nach eigenen Angaben weltweite Leitmesse des Dentalbereichs (Zahnmedizin, Zahntechnik).


* IMM:

Die Abkürzung IMM steht für die Internationale Möbelmesse, die alljährlich in den Kölner Messehallen im
Januar statt findet.


* Im(m)i:

Ein Im(m)i. Was soll das sein? Vielleicht ein Immigrant? Gar nicht so falsch. Also: Wer seinen Wohnsitz
in Köln hat und sich an die Lebensart der Kölner anpasst, wechselt vom Immi zum Kölner. Wer nur in
Köln lebt, aber dort nicht leben will oder sich den Gepflogenheiten von Köln nicht anpasst, bleibt eben
ein Immi...und wird damit von den "echten Kölnern" eher argwöhnisch betrachtet. Ist also quasi so
wie überall auf der Welt. Nur wer seinen Integrationswillen bekundet und lebt, kann als vollwertiges
Mitglied der jeweiligen Gesellschaft akzeptiert werden. Übrigens: Ein Kölner, der aus Köln weg zieht,
kann trotzdem Kölner sein und bleiben, wenn er im Herzen Kölner ist. Aber eigentlich müssen schon
sehr gute und wichtige Gründe vorliegen, damit ein Kölner aus Köln weg zieht.


* Intermot:

Die Intermot (Internationale Motorrad, Roller und Fahrradmesse) findet, abgesehen von mehreren Jahren
Unterbrechung am Standort München, alle 2 Jahre in Köln (Kölnmesse) statt. Messezeit der Intermot ist meist
der Oktober.


* ISM:

Die ISM ist die alljährlich (Januar/Februar) in Köln (Messehallen in Deutz) statt findende Internationale
Süßwarenmesse.


* Islam:

Köln besitzt einen im Bundesvergleich überdurchschnittlich hohen Anteil an Gläubigen, die sich zum Islam bekennen.
Dieser überdurchschnittlich hohe Anteil an Muslimen zeigt sich bereits sehr deutlich in ganzen Strassenzügen und/oder
Stadtvierteln.


* Iwichkeit:

Nichts gilt für die Iwichkeit (Ewigkeit). Doch der Kölner erfreut sich an der irdischen Zeit in Köln unter
anderem mit Kölsch, Kneippe(n), Karneval, Spass und guter Laune.