Köln

Cologne

     

Lexikonpunkt T

 


* Tanzbrunnen:

Rechtsrheinisch in Köln gelegen findet sich im Rheinpark der Tanzbrunnen. Eine erhöhte Open Air Bühne,
die mit einer Zeltkonstruktion überdacht ist. Der Tanzbrunnen in Köln eignet sich für verschiedene
Veranstaltungen, unter anderen Veranstaltungen aus Musik und Show.


* Tatar:

Tatar ist sehr feines Hackfleisch (Rind), zu dem weitere Beilagen gereicht werden wie zum Bispiel Brot,
Eigelb, Kapern und Zwiebeln.


* Telefonseelsorge:

Die Telefonseelsorge erreichen Sie unter:
08001110111 (evangelische); 08001110222 (katholische); 08001110333 (Kinder und Jugendliche)


* Telefonvorwahl:

Die Telefonvorwahl von Köln aus dem Inland ist die 0221 und aus dem Ausland die 0049221.


* Thekenschaaf:

In Kölner Brauhäusern ist/war es Tradition, dass es einen kleinen, teilweise verglasten Raum gibt/gab,
von dem der Wirt/die Geschäftsleitung den Schnakbereich überblicken kann/konnte. Dieser teilverglaste
Raum wird als Thekenschaaf oder auch gerne als Beichtstuhl bezeichnet.


* Tolle Tage:

Als "Tolle Tage" bezeichnet der Kölner die heisse Phase des Karnevals. Das ist grob gesehen die Zeit von
Weiberfastnacht bis Karnevalsdienstag einschliesslich.


* Truur:

Stirbt ein Angehöriger oder ein Freund, so empfindet der Kölner Truur (Trauer).


* Tünnes und Schäl:

Tünnes und Schäl sind zwei weit über Köln hinaus bekannte Figuren (zum Beispiel Tünnes und Schäl Witze)
die vom Hänneschen-Theater erfunden wurden. Die beiden gegensätzlichen Charaktere sollen einen
großen Teil der Kölner Mentalität spiegeln beziehungsweise charakterisieren.


* Tulpensonntag:

Der (Karnevals-) Sonntag zwischen Weiberfastnacht und Aschermittwoch wird auch Tulpensonntag genannt.